Aktuelles aus der laufenden Ausbildung

Auch den gestrigen Ausbildungsdienst nutzen die Kameradinnen und Kameraden wieder aktiv, um sich weiter aus- und fortzubilden. An zwei Stationen wurden sie rund um das Thema des taktischen Vorgehens in Brandräumen unterwiesen. Die erste Station setzte sich hierfür inhaltlich mit dem Schlauchmanagement in Gebäuden und engen Räumen sowie dem richtigen Strahlrohrumgang auseinander. Frei nach dem Motto „Learning by doing“ ging es demzufolge auch nach einer kurzen Unterweisung in die praktische Übung. Hier galt es das notwendige Schlauchmaterial für das Vorgehen in einem Brandraum bereit zu legen und mögliche Maßnahmen zum Abkühlen des Brandraumes vorzunehmen. Die zweite Station beschäftigte sich mit dem Thema des Atemschutznotfalls von Feuerwehrkräften. Immer dann, wenn Feuerwehrkräfte unter Atemschutz vorgehen, besteht ein besonderes Gefährdungsrisiko. Die Gründe eines solchen Notfalls können vielfältig sein. Ziel der Ausbildung war es daher mögliche Ursachen zu diskutieren und notwendige Maßnahmen darzustellen. Die Einsatzkräfte wurden für dieses sehr umfängliche Thema weiter sensibilisiert und werden dies bei einem der kommenden Ausbildungsdienste in die Tat umsetzen können.

Leave a reply