Feuerwehrausbildung mit spezieller Wissensgrundlage

Am 28. Januar 2017 wurde die Grundausbildung unserer zukünftigen Truppmänner auf der Feuerwache in Kleinmachnow mit drei Ausbildungsthemen im Stationsbetrieb fortgeführt.

.
Praktische Übung zum Löschangriff
Die Übung der Gruppe wurde im EUROPARC durchgeführt. Die Arbeit der Feuerwehr ist stets eine Gesamtleistung aller Einsatzkräfte und erfordert ein abgestimmtes taktisches Vorgehen, welches in der Ausbildung drillmäßig trainiert werden muss. Hierbei werden durch verschiedene Personen und Trupps bestimmte Aufgaben erfüllt.

.
Station technische Hilfeleistung – Lichtmanagement und Absicherung im Straßenverkehr
Es ist unvermeidlich, dass Feuerwehren ihre Arbeit an Einsatzstellen auch bei unzureichenden Lichtverhältnissen oder Dunkelheit durchführen müssen. An dieser Station wurden u.a. der Aufbau der Flutlichtstrahler zum Ausleuchten der Einsatzstelle sowie die Absicherung einer Einsatzstelle gegen den fließenden Straßenverkehr geübt.

.
Sonderlöschgeräte / Schaumeinsatz
Beim überwiegenden Teil der Brände wird Wasser zum Löschen eingesetzt. Aber auch Löschschaum kann bei einigen Bränden (z.B. bei brennbaren Flüssigkeiten) angewendet werden bzw. um ein Wiederentzünden zu verhindern oder auch um einer Entzündung brennbarer Flüssigkeiten vorzubeugen. Um Löschschaum zu erzeugen und einzusetzen, benötigt die Feuerwehr spezielle Geräte und Materialien, zu denen die neuen Kameradinnen und Kameraden an dieser Station unterwiesen wurden. Ferner wurden die auf den Fahrzeugen vorhandenen Feuerlöscher und wasserführenden Armaturen (z.B. Hydroschild, Monitor) erläutert.

 

IMG_6793IMG_6795IMG_6796

IMG_6788IMG_6791

Leave a reply